0170/7150346
Bucher Chaussee 9, 13125 Berlin

NATURHEILKUNDE

Naturheilkunde

In meiner Praxis in Berlin behandele ich akute und chronische Erkrankungen mit naturheilkundlichen Therapien. Die Naturheilkunde bietet besonders bei langwierigen und chronischen Erkrankungen wie Stoffwechselstörungen, Immunschwäche, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Störungen des Verdauungssystems, hormonellen Dysbalancen und Hauterkrankungen Raum und Möglichkeiten für eine ganzheitliche Behandlung.

Besonders die Prävention zur Gesunderhaltung und Vorbeugung, damit Erkrankungen gar nicht erst entstehen, nimmt in der Naturheilkunde einen hohen Stellenwert ein. Naturheilkundliche Therapien verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz, wo nicht nur auf den Körper geschaut wird, sondern gerade auch geistige Zustände und seelische Befindlichkeiten berücksichtigt werden.

Naturheilkundliche Therapie in meiner Praxis

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht die ganzheitliche und individuelle Therapie mit Hilfe von Akupunktur, Pflanzenheilkunde, Homöopathie, Vitalpilzen, Blutegeltherapie, Schröpftherapie, Massagen, Fußreflextherapie und Darmsanierung. Die Zusammenstellung eines Heilpflanzen-Tees, welcher von der Apotheke nach meinen Vorgaben für Sie individuell zusammengestellt wird, ist oft wesentlicher Bestandteil der Therapie. In der homöopatischen Konstitutionsbehandlung setze ich homöopatische Einzelmittel ein.

Ganzheitliche Diagnostik

Für die Diagnose verwende ich sowohl traditionell ganzheitliche Diagnoseverfahren, wie Puls- und Zungendiagnose, moderne Labordiagnostik als auch einen Darmcheck mittels Darmfloraanalyse. Dieser kann wertvolle Hinweise für verdeckte Zusammenhänge von Krankheitsentstehung liefern und die Therapie effektiv gestalten.

Ablauf

Der erste Termin, die sog. Erstanamnese ist für eine gute Behandlung sehr wichtig und dauert bei Erwachsenen etwa 60-90 Minuten und bei Kindern 30-45 Minuten. Wir besprechen Ihr Anliegen und Themen die Ihnen besonders wichtig sind. Der Termin beinhaltet die erste Behandlung, die Auswertung der Krankengeschichte und mitgebrachten Laborbefunde. Mit diesen gesammelten Informationen erhalte ich ein Bild über Ihre Konstitution. Bitte bringen Sie zu diesem Termin aktuelle Laborbefunde und eine Übersicht Ihrer aktuellen Medikamenteneinnahme mit.

Beim Folgetermin besprechen wir, inwieweit die Therapie bereits angeschlagen hat. Die Heilpflanzenrezeptur wird an die aktuelle Situation angepasst und der weitere Behandlungsverlauf wird gemeinsam besprochen. Neben der Linderung akuter Symptome und chronischen Beschwerden geht es auch um das Erkennen systemischer Zusammenhänge und nachhaltiger Veränderungen, die mit der Erkrankung in Zusammenhang stehen können.

Naturheilkundliche Schwerpunkte

  • Reizdarmsyndrom, Verdauungsbeschwerden, chronische Darmerkrankungen, Sodbrennen, Verstopfung, Durchfall, Darmsanierung nach Darmfloraanalyse
  • Hauterkrankungen, Neurodermitis, Allergien, Heuschnupfen
  • Asthma, Nasennebenhöhlenentzündung
  • Entgiftung und Ausleitung
  • Infektanfälligkeit, schwaches Immunsystem, Autoimmunerkrankungen
  • Entzündungen
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Rückenschmerzen, Verspannungen, Schulterschmerzen, chronische Schmerzen, Knieschmerzen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Stress, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen
  • Arthrose, Arthritis, Rheumatische Erkrankungen, Krampfadern
  • Vitamin D Mangel

Naturheilkunde mit Verantwortung

Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz: Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der Naturheilkunde, die zum Teil wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Sie beruhen auf praktischen Erfahrungen und den Erkenntnissen anderer naturheilkundlicher Behandler. Ein Behandlungserfolg oder eine Linderung der Beschwerden kann nicht garantiert werden. Dafür fehlen ausreichend wissenschaftliche Studien. Die Behandlung beim Heilpraktiker ersetzt nicht den Besuch beim Arzt, vor allem wenn es sich um sehr akute Beschwerden (wie z.B Angina pectoris, Lungenentzündung etc.) handelt. Bei einigen Erkrankungen ist eine sorgfältige schulmedizinische Diagnostik und Abklärung notwendig. Ich verweise dann auf einen Facharzt, um zu klären, ob die naturheilkundliche Therapie alleine oder als Ergänzung zur Schulmedizin erfolgen kann. So sorge ich für einen verantwortungsbewussten Einsatz der Naturheilkunde.